Unser Streuobst-Projekt - pflanzen, pflegen, verwerten und feiern

Streuobstwiese Rappweiler
Streuobstwiese Rappweiler
Streuobstwiese Rappweiler
Streuobstwiese Rappweiler

Beim Ortsteil Rappweiler betreuen wir seit 1999 eine ca.1 ha große Streuobstwiese, deren Eigentümer die Gemeinde Weiskirchen ist.

Bei der Übernahme der Wiese war schon ein größerer Bestand an älteren Apfelbäumen sowie ein kleinerer Bestand an jungen Obstbäumen -überwiegend Äpfel- vorhanden. In den folgenden Jahren haben wir diesen Bestand durch Neupflanzungen erhöht, sodass wir heute 80 Obstbäume als Bestand haben.

Baumfrevel 2006

Leider ist unsere mühevolle langjährige Aufbauarbeit durch einen unglaublichen Baumfrevel im November 2006 kaputt gemacht worden.

In einer einzigen Nacht haben der oder die Täter auf den umliegenden Streuobstwiesen über 100 Jungbäume abgesägt, davon auf unserer Wiese fast 40. Leider gibt es bis heute keinen Hinweis auf die Täter

Neupflanzung 2007

In einer vorbildlichen Gemeinschaftsaktion NABU-Aktive, Freiwillige Helfer und Bedienstete der Gemeinde Weiskirchen wurde im Herbst 2007 eine Neupflanzung gemacht und damit das vorherige Aussehen der Streuobstwiese wiederhergestellt.

Kelterfest im Herbst

Neben den ganzjährigen Arbeiten auf der Streuobstwiese veranstalten wir jeden Herbst unser Kelterfest, wo wir mit Apfelsaftpressen und kleinen Aktionen die Apfelernte feiern.

Kelterwissen weitergeben

Auch Schulen, Kinderheim und Kindergarten profitieren gern von unserer „Kelter- Ausrüstung“ und unserem „Kelterwissen“. Wir nutzen natürlich diese Gelegenheiten, um die Kinder über Apfel, Apfelbaum und Streuobstwiese zu informieren und dafür zu interessieren.